one race – the human race

Heute bin ich über Jane Elliott gestolpert. Falls Du gerade auf der Suche nach einer Frau mit einer klaren Meinung zur Lage der Welt, insbesondere zum Rassismus hat, dann bist Du hier richtig. Die Frau ist der Hammer. Und es ist bestimmt kein Spaß ihr zu begegnen. Aber um so wichtiger ist die Begegnung mit ihr und dem, was sie zu sagen hat.

Jane Elliott war Lehrerin einer 3. Klasse als 1968 Martin Luther King Jr. erschossen wurde. Um der 3. Klasse, alles weiße Kinder, am Tag darauf, einem Freitag, zu erklären, was Diskriminierung ist, erfand sie die „Blue Eyes & Brown Eyes Exercise“. Die Kinder wurden nach ihrer Augenfarbe in zwei Gruppen (Blaue Augen/Braune Augen) eingeteilt.

Für diesen Freitag wurde eine Gruppe aufgrund ihrer Augenfarbe zur besseren, überlegenen Gruppe erklärt. Mitglieder dieser Gruppe wurden bevorzugt und besser behandelt, hatten mehr Rechte, Privilegien und größeren Einfluß und schnitten in der Folge auch akademisch besser ab. Nach anfänglichem Widerstand nahm die Gruppe ihre überlegene Stellung an, hielt sich von der anderen Gruppe fern bzw. behandelte Mitglieder der anderen Gruppe abschätzig und arrogant.

Die andere Gruppe wurde die Rolle der aufgrund ihrer Augenfarbe unterlegenen Minderheit zugeteilt. Sie mussten in den hinteren Reihen der Klasse sitzen, durften nicht mehr vom selben Brunnen trinken, und wurden stärker gescholten, wenn sie Fehler gemacht hatten oder sich nicht an die Regeln gehalten haben. Die Mitglieder dieser Gruppe wurden schüchtern und unterwürfig, selbst wenn sie vorher eher zu den dominanten Kindern gehört hatten, und schnitten schlechter bei Tests ab, die sie eigentlich spielend bewältigen konnten.

Am Montag darauf wurden die Gruppen getauscht. Aus dieser Übung hat sich eine ganze Reihe an Übungen und Workshops entwickelt, die Jane Elliott auch mit Erwachsenen durchgeführt hat. Die Frau hat jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet und sie hat viel zu sagen. Hier ein kleiner Vorgeschmack. Die Aufnahme ist schlecht, aber die Ansage ist klar.

Und hier noch eine Interviewreihe aus dem Jahr 2017, bestehend aus drei Teilen: Teil 1, Teil 2, Teil 3. Jeder Satz, den sie sagt, hat es in sich.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1