Auf jeden Höhenflug folgt eine Landung

Heute habe ich dem Buch „Permakultur – Gestaltungsprinzipien für zukunftsfähige Lebensweisen“ von David Holmgren einen interessanten Satz gelesen.

„Die Permakultur ist eine konsequente Annäherung an die ökologischen Wirklichkeiten des Rückläufigen, die nicht weniger natürlich und kreativ sind als jene des Wachstums.“

Klingt gut. Ich glaube nicht, dass ich schon abschließend verstanden habe, was der Satz bedeutet, aber es klingt gut und ich kann ja noch weiter darüber nachdenken.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1

ZDE – Zweck der Existenz

Ich habe heute das Buch „Das Cafe am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens“ von John Strelecky zu Ende gelesen. Erstaunlicherweise erst jetzt. Ich konnte lange nichts damit anfangen. Wir hatten es schon vor einer Weile geschenkt bekommen. Ich hatte auch angefangen das Buch zu lesen, aber es dann doch wieder beiseite gelegt.

„ZDE – Zweck der Existenz“ weiterlesen
Hat Dir der Artikel gefallen? 1

Wasserwege

Heute hat es wieder so geregnet, dass das Wasser aus Regenrinnen, Fallrohren und Überläufen wasserfallartig oder in Fontainen herausgeschoßen kam. Das sah fantastisch aus, auch wenn es absolut nicht so gedacht ist.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1

Sammelleidenschaft

Die Walnüsse scheinen reif zu sein. Das Eichhörnchen war heute da und hat geerntet. Ich habe es gelassen und freu mich schon jetzt darauf, im nächsten Jahr an den unmöglichsten Stelle kleine Walnussbäumchen zu finden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2

Die Eiche würde mit den Schultern zucken, wenn sie welche hätte

Das Chaos der Welt folgt mir bis bis auf den Dachboden, auf dem wir gerade wohnen. Nimmt meine Zeit in Anspruch und am Ende des Tages ist nicht mehr viel übrig davon. Von der Zeit. Wie die Zeit nutzen, die noch bleibt? Den Blog fortführen oder nicht? Aufhören oder nicht? Und was dann?

„Die Eiche würde mit den Schultern zucken, wenn sie welche hätte“ weiterlesen
Hat Dir der Artikel gefallen? 2

Aus einem Nest geschubst

Manche Tage sind recht ernüchternd. Heute ist so ein Tag. Er geht zu Ende und ich bleibe zurück. Nicht staunend. Nicht wundernd. Nicht ratlos. Nur eine Illusion weniger. Oder zwei. Oder drei. Fröstelnd und ein bisschen müde.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1

Katzenaugen

Heute sind wir einer Katze begegnet. Groß, dick, orange und schlecht gelaunt. Nein, leider nicht Garfield. Diese Katze hatte seltsame Augen. Sehr seltsame Augen! Riesig. Die Augenfarbe ein blasses Blau. Pupillen waren nicht zu erkennen. Blind schien sie aber nicht zu sein. Es fühlte sich seltsam an, von diesen Augen angeschaut zu werden. Und angeschaut hat sie uns.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1