Wenn ein Kind den Raum betritt

Im Mai 2000 war Toni Morrison in der Oprah Winfrey Show, um über ihr Buch „The Bluest Eye“ zu sprechen. Und gibt einen Rat. Dessen Befolgung die Welt ändern würde.

Toni Morrison sagt, es sei interessant zu  beobachten, was passiert, wenn ein Kind den Raum betritt. Leuchtet Dein Gesicht auf? Denn das sei es, wonach sie suchen.

Kamen ihre Kinder ins Zimmer als sie noch klein waren, habe sie sie angeschaut, um zu sehen, ob ihre Hosen ordentlich zugeknöpft oder ihre Haare gekämmt oder ihre Socken hochgezogen waren.

Sie erzählt weiter, dass man glaube, die Zuneigung und tiefe Liebe zeige sich ihnen dadurch, dass man sich um sie kümmere. So ist es aber nicht. Wenn Deine Kinder dich anschauen, sehen sie nur das kritische Gesicht. Und denken, was ist jetzt verkehrt?

Aber wenn Du Dein Gesicht sagen lässt, was in Deinem Herzen ist, wenn sie ins Zimmer kommen, nämlich, dass Du Dich freust sie zu sehen, das mache den Unterschied.

Ja, das macht einen Unterschied. So erfahren Kinder Anerkennung und Wertschätzung. Einfach weil sie da sind. Und nicht weil sie irgendwie aussehen, irgendetwas geleistet haben.

Und danach ist immer noch Zeit anzumerken, dass der Schlamm draußen bleiben soll, die Haare ruhig einmal pro Woche gekämmert werden können und es okay ist, den Pullover richtig herum anzuziehen. …

Hat Dir der Artikel gefallen? 8