So geht es auch

Gestern hat mich die Angst vor der eigenen Courage erwischt. Natürlich in einem Moment, in dem ich gar nicht damit gerechnet hatte. Das hörte sich ungefähr so an:

Bin ich denn von allen guten Geistern verlassen. Das kriege ich nie im Leben hin. Es ist sowieso nicht mehr genug Zeit. Warum kann ich nicht einfach auf dem Sofa sitzen, häkeln oder fernsehen und so weiter und so weiter ….

Ich habe die Angst ausreden lassen. Mich bei ihr bedankt. Und nicht auf sie gehört. Sondern zu Ende gebracht, was ich mir vorgenommen hatte. Funktioniert.

Jetzt sitzt die Angst auf dem Sofa und schaut mir zu. Aber sie hält den Mund. Und ich mache einfach weiter.

Hat Dir der Artikel gefallen? 5