Parkhaus mit Überraschungen

Am Eingang war die Höhe mit 3,10 m angegeben. Das galt aber nur für das Eingangstor und den ersten Raum. In dem man nicht parken durfte, weil es sich um die Anlieferungsstelle für ein Hotel handelte.

Wer parken wollte, musste eine kurze Auffahrt hoch, an deren Ende es plötzlich nur noch 2,10 m waren. Oben angekommen, gab es dann auch tatsächlich ein paar Stellen, an denen man mit 2,10 m fahren oder parken konnte. 1,90 m bzw. 1,80 m waren die Regel.

Das war auch alles gut ausgeschildert. Allerdings erst an den Stellen, wo die Deckenhöhe niedriger wurde. Die man also erst sehen konnte, wenn man davorstand. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das immer so wahnsinnig gut funktioniert. Ach so, Ein- und Ausfahrt waren ein und dieselbe Spur.

Es spricht sehr viel dafür, den wenigen Platz, den man hat, gut auszunutzen. Es spricht aber auch sehr viel dafür, von Anfang an, in diesem Fall also noch vor der ersten Toreinfahrt, klar zu kommunzieren, wie die Bedingungen tatsächlich sind. Macht allen das Leben leichter. Wie immer.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3