Nix da

Heute bin ich über den Namen „Martha Graham“ gestolpert. Martha Graham, Martha Graham, … Und dann fiel es mir wieder ein. Martha Graham war eine ganz außerordentliche Frau. Bahnbrechende Tänzerin, Choreographin, Lehrerin.

Meine Martha-Graham-Kritzelei vom 26.07.2016 nach einem Foto von Barbara Morgan

Und neben meiner Kritzelei stand auch folgendes Zitat von Martha Graham:

„There is a vitality, a life force, a quickening that is translated through you into action, and because there is only one of you in all time, this expression is unique, and if you block it, it will never exist through any other medium, and be lost. The world will not have it. It is not your business to determine how good it is, not how it compares with other expression. It is your business to keep it yours clearly and directly, to keep the channel open. You do not even have to believe in yourself or your work. You have to keep yourself open and aware to the urges that motivate you. Keep the channel open … „

Da haben wir es also wieder. Nichts mit, es war alles schon mal da und nun können wir nichts mehr sagen, machen, erfinden, bewegen, schreiben, komponieren, bauen, schaffen. Und wir sind nicht gut genug. Und alle anderen sind sowieso besser und überhaupt und außerdem … Nix da.


Da ist eine Vitalität, eine Lebenskraft, eine Beschleunigung, die durch Dich in Aktion übertragen wird. Und da es Dich nur ein einziges Mal gibt, ist diese Ausdrucksform einzigartig. Und wenn Du sie zurückhälst, wird sie niemals durch ein anderes Medium ausgedrückt werden und ist verloren. Die Welt wird sie nicht haben. Es ist nicht Deine Aufgabe, zu entscheiden, wie gut sie ist, oder wie sie im Vergleich mit anderen abschneidet. Es ist Deine Aufgabe, Deine Handeln klar und direkt Dein Handeln zu belassen, den Kanal offen zu halten. Du musst nicht einmal an Dich und Deine Arbeit glauben. Halte Dich selbst offen und sei aufmerksam gegenüber dem Drängen, dass Dich motiviert. Halte den Kanal offen …“

Hat Dir der Artikel gefallen? 3