Nein, nicht alles wird gut

„Alles wird gut.“ Wie oft hat man das schon gehört. Oder gesagt. Sich selbst. Oder anderen.

Wir alle haben das Bedürfnis, uns zu versichern, dass alles gut wird. Und belügen uns selbst. Und andere.

Nein, nicht alles wird gut. War noch nie so. Ist nicht so. Wird nie so sein.

Manches wird großartig. Manches wird gut. Manches wird schlecht. Und manches geht so richtig vor den Baum. Ist einfach so.

Besser also wir hören auf, uns etwas vorzumachen. Und sehen die Dinge, wie sie sind.

Und tun trotzdem, was zu tun ist. Auch wenn das Tun manchmal darin besteht, zu akzeptieren, dass nichts mehr getan werden kann.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2