Jemand bricht ins Haus ein

An einem frischgewaschenen Pullover kleben Spuren von Überresten eines Papiertaschentuchs. Die Eigentümerin des Pullovers erklärt, dass sie nichts damit zu tun hat. Interessanterweise hatte das gar niemand vermutet.

In der Tasche des Pullovers findet sich der größere Teil der Überreste des Papiertaschentuchs. Wieder erklärt die Eigentümerin des Pullovers, dass sie das nicht war. Jemand anderes hätte das Taschentuch in die Tasche gesteckt.

Da kein anderer Mitbewohner mit diesem Pullover etwas zu tun hat, kann das nur bedeuten, dass jemand in das Haus eingebrochen ist und dann das Taschentuch in die Pullovertasche gesteckt hat. Und sonst nichts.

Dieser Jemand kommt öfters bei uns vorbei und stopft das Brot in den Kühlschrank, isst die Lebkuchen, versteckt Schlüssel, dreht das Radio im Auto auf volle Lautstärke und legt im allgemeinen Dinge an ganz absonderlichen Stellen ab.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2