Input bestimmt Output

Manchmal zerfliegen mir die Tage. Einfach so. Ganz ohne lauten Knall. Der Tagesplan war den Bach hinunter, da war es noch nicht 10.30 Uhr.

Ich hätte die Kinder dazu bewegen können, dass zu tun, was sie tun sollten. Ich wollte aber nicht. Sie brauchten Luft und Raum. Ich auch.

Sie haben ihn sich gesucht und ich habe sie gelassen. Es ist schon zu normalen Zeiten eine Leistung irgendwie durch den Tag zu kommen. Jetzt umso mehr.

Wir sind in den Garten gegangen und haben gemacht, was wir wollten und nicht, was wir hätten tun sollen. Es war die bessere Wahl.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1