Gute Absichten

Jeder hat wahrscheinlich schon mal den Satz gehört: „Ich habe es doch nur gut gemeint.“ Jeder hat bestimmt schon mal den Satz gesagt: „Ich habe es doch nur gut gemeint.“ Oder irgendetwas in der Art. Meistens nach dem etwas nicht so wahnsinnig gut gegangen ist.

Mit den guten Absichten ist das so eine Sache.

Was ist gut?

Für wen?

Und wer entscheidet darüber?

Aus welchem Grund?

Grundsätzlich sind gute Absichten schon mal besser als schlechte Absichten. Aber was ist schon nur gut?

Und wenn das mit den guten Absichten so gut funktionieren würde, wieso werden sie so häufig als Rechtfertigung oder Entschuldigung eingesetzt? Gute Absichten rechtfertigen und entschuldigen nichts. Gar nichts!

Wenn Dir auffällt, dass irgendeine gute Absicht der einzige Grund für Deine Handlung ist, dann ist der Moment gekommen, nochmal ganz genau hinzuschauen, was der eigentliche Grund ist. Und gegebenenfalls eine Neubewertung der Lage vorzunehmen.

Oder Du fragst einfach mal diejenigen, mit denen Du es gut meinst, ob sie es auch so wahnsinnig gut finden, wie Du selbst. Und ob sie Dir erlauben, es gut mit ihnen zu meinen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2