Frühlingsvorbereitungen

Photo by Melissa Askew on Unsplash

80 Blumenzwiebeln habe ich heute im Garten in die Erde gesteckt. Zu den anderen Blumenzwiebeln, die wir in den vergangenen Jahren schon gesteckt haben. Ich kann mich ungefähr zwei Tage lang erinnern, wo ich die Zwiebeln vergraben habe und dann ist dieses Wissen im Nichts verschwunden.

Im Frühling weiß ich dann nur noch so grob, wo vielleicht etwas wachsen könnte. Was genau, weiß ich natürlich auch nicht. Das macht die Sache so schön. Und jedes Jahr – wirklich jedes Jahr – bin ich wieder überrascht, wo was wächst und wie schön Tulpen, Narzissen, Krokusse und Co. sind.

Während ich im Garten herumkramte, fragte ein Passant, ob ich den Garten winterfest machen würde. Im dem Moment sah es vielleicht so aus, aber genaugenommen, habe ich heute schon ein klein wenig den Frühling mit vorbereitet. Und ich freue mich schon jetzt auf die Überraschungen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1