Faul sein erlaubt

Konzentration ist heute nicht meine Stärke. Gedanken und Ideen wabern an mir vorbei. Durch mich durch. Was auch immer. Ich bekomme sie nicht zu fassen.

Einen Gedanken habe ich bis jetzt gefunden. Interessanterweise habe ich ihn fast nicht erkannt. Danach nicht ernst genommen und ignoriert. Aber er hält sich hartnäckig.

Die beste Art und Weise heute meine Zeit zu nutzen, besteht darin, faul zu sein.

Das mache ich jetzt einfach mal. Die Hängematte wartet schon.

Frohe Ostern Euch allen!

Hat Dir der Artikel gefallen? 1