Eine sehr gute Idee

Wie oft liest man, hört man, denkt man selbst, ich bräuchte nur eine einzige gute Idee, dann könnte ich … . Dann würde ich …

  • ein Unternehmen gründen,
  • ein Theaterstück oder ein Buch schreiben,
  • einen Wald pflanzen oder
  • sonst irgendetwas Wunderbares schaffen, dass anderen Menschen weiterhilft.

Und dann warten wir und warten wir. Zwischendrin vergessen wir es auch mal. Dann fällt es uns vielleicht wieder ein und wir warten weiter.

Auf was eigentlich?

Dass die eine gute Idee vom Himmel fällt? Eine gute Fee mit ihrem Zauberstab wedelt? Dass ein Baum wächst, den wir schütteln können und herab fällt die passende Idee? Jemand vorbeikommt, uns auswählt und die passende Idee überreicht.

Es spricht relativ viel dagegen, dass das passieren wird.

Die sehr guten Ideen sind immer da. Direkt vor unserer Nase. Genau dort zwischen den vielen guten Ideen, Unmengen an durchschnittlichen Ideen, den schlechten Ideen und den ganz schlechten Ideen.

Seth Godin sagt, um eine gute Idee zu haben, muss man erstmal sehr viele schlechte Idee haben. Hat man viele schlechte Ideen, dann kommen auch irgendwann die guten. Das ist einfach so.

Also fang schon mal an zu suchen und auszuprobieren. Der Rest kommt dann schon.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1