Eine klitzekleine Änderung

Heute bin ich wieder einmal über ein Video von Pema Chödrön gestolpert. Vermutlich gerade zum richtigen Zeitpunkt. In diesem Video spricht sie darüber, was man tun kann, wenn man gerade vollkommen die Fassung verloren hat oder an irgendeinem Punkt der Kettenreaktion auf dem Weg dahin ist.

Eine traditionelle Variante ist sich zu kritisieren, sich zu schämen, sich schuldig zu fühlen – für die nächsten Jahre. Diesen Moment, in dem man wieder zu Sinnen kommt und realisiert, was man gerade tut, kann man aber auch anders nutzen als sich selbst niederzumachen und so noch mehr Wut in die Welt zu bringen.

Pema Chödrön schlägt einen freundlicheren, nachsichtigeren Umgang mit sich selbst vor:

„Just feel the rage, feel the shame, feel the guilt, feel the remorse, feel the resentment, feel the heat, feel the fire – just as it is. Just as it is. Just as it is. Not escalating further, not repressing, not turning it into something hard. …“

Hat Dir der Artikel gefallen? 1