Ein stiller Beobachter

Über mehrere Umwege bin ich gestern – wieder einmal – bei einem außergewöhnlichen Menschen gelandet. James Nachtwey. Ein außergewöhnlicher Fotograf. Außergewöhnlich still. Außergewöhnlich klar. Außergewöhnlich entschlossen. Außergewöhnlich freundlich.

Nachtwey gilt als einer der größten Kriegsfotografen der letzten Jahrzehnte. Er hat Konflikte und massive soziale Probleme in über 30 Ländern fotografiert.

Einen guten Einblick in seine Arbeit und seine Sicht auf die Welt findet sich in diesem Video, dass eine Ausstellung im Fotografiska museet in Stockholm begleitet.

„At the end of the day it’s our world and all we have is each other. We create our own problems and we have to create our own solutions. Before a solution can be found, we have to understand the nature of the problem. And I suppose I am documenting that in making it visual, so that a mass audience can really see what the problem is – in human terms.“

James Nachtwey

Oder hier:

Hat Dir der Artikel gefallen? 1