Bad news, good news

Zur Zeit ist es ein Leichtes zu schlechten Nachrichten aufzuwachen und sich den Tag gleich in den ersten Minuten zu zerschießen. Das kann man so machen, muss man aber glücklicherweise nicht.

Photo by Donald Giannatti on Unsplash

Man kann auch ohne Nachrichten einfach aufwachen und gut in den Tag starten. Und erstmal tun, was zu tun ist. Die Nachrichten, die guten wie die schlechten, sind später auch noch da.

Und um über die Lage informiert zu bleiben, reichen ein paar Minuten am Tag. Nicht nötig, sich alle paar Minuten zu informieren. Erst recht nicht, gleich nach dem Aufstehen.

Zu schlechten Nachrichten aufzuwachen ist eine Wahl.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2