Anfang und Ende

Meine Gedanken kreisen darum, ob es nun wichtiger ist, Sachen anzufangen oder angefangene Sachen zu Ende zu bringen.

Sachen anzufangen ist die Voraussetzungen dafür, diese zu Ende bringen zu können. Anfangen ist ein essentieller Schritt. Den viele Menschen schon nicht gehen.

Anfangen reicht aber nicht. Einmal angefangen, geht es darum weiterzugehen, die Angelegenheit zu Ende zu bringen, auch dann wenn Hindernisse auftauchen. Gerade dann wenn Hindernisse auftauchen.

Wer nicht bereit ist weiterzugehen, wenn es schwierig wird, kann sich das Anfangen auch schenken. Bei jedem Unterfangen gibt es Durststrecken. Im Vergleich zum „Etwas-zu-Ende-bringen“ ist Anfangen ein Kinderspiel.

Anfangen führt nicht zu einem Ergebnis – jenseits dessen, dass man angefangen hat. „Etwas-zu-Ende-bringen“ führt zu einem Ergebnis. „Etwas-zu-Ende-bringen“ ist wichtiger als anzufangen.

Ich bin inzwischen ganz gut im Anfangen geworden. Höchste Zeit besser zu werden im „Etwas-zu-Ende-bringen“.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2